Zuchthündin: Ambar Anaya a viacanis… zum Himmel schauen und auf Gott vertrauen…

Ich habe diesen Namen bewusst für „Frau Petrol“ aus meinem A-Wurf gewählt. Von zehn Welpen war sie der letzte den Zahra uns schenkte, nachdem ich zu ihr gesagt hatte: „Komm Zahra, noch eine Hündin nur für mich!“…als wenn ich es da schon gewusst hätte, dass ich Frau Petrol nicht gehen lassen werde! Diese Entscheidung fiel aber natürlich erst einige Wochen später. Ambar hatte einen Unfall und ich bangte kurze Zeit um ihr Leben…da wusste ich, mit Blick zum Himmel, dass sie bleiben wird!

Gesundheitsdaten Ambar Anaya a viacanis

Röntgenuntersuchungen auf:

  • Hüftdysplasie (HD): FREI
  • Ellenbogendysplasie (ED): FREI
  • Osteochondrosis dissecans (OCD): FREI

Blutuntersuchungen auf Vererbung von:

  • Degenerative Myelopathie: NEIN (Nervenerkrankung)
  • Juvenile Myoklonische Epilepsie: NEIN
  • Hämophilie B: NEIN (Bluterkrankheit)
  • Fellfarbverdünnung: NEIN

DNA-Profil wurde eingelagert.

Sonstige Untersuchungen:

  • Herz-Ultraschall: keine Auffälligkeiten
  • großes Blutbild: keine Auffälligkeiten
  • Schilddrüse: keine Auffälligkeiten
  • EKG: keine Auffälligkeiten

Ambar wurde vom IRV („Internationaler Rassehundeverein“) ohne Einschränkungen zuchttauglich geschrieben und ihre Nachkommen können als „Auslesezucht“ gelten. Ihre Fellfarbe ist „redwheaten“, somit ist sie etwas dunkler als ihre Mutter Zahra („wheaten“).